DER NACKTE WAHNSINN

18. September 2022

BÜHNENBILD:
DER NACKTE WAHNSINNTHEATER BIELEFELD

Michael Frayn
Deutsch von Ursula Lynn

Premiere am 11. März 2023

Regie: Klaus Christian Schreiber
Bühnenbild: Alexander Grüner
Kostümbild: Wicke Naujocks und Ariane Warns

Es ist einen Tag vor der Premiere und die Nerven liegen blank: Nach gerade mal zwei Wochen Probenzeit für eine Boulevardkomödie mit dem Titel Nackte Tatsachen lassen sich Bühnentüren nicht schließen, taucht der Teller mit den Sardinen immer wieder an der falschen Stelle auf, verschwindet ein Schauspieler auf der Suche nach Whiskey, werden Grundsatz­ fragen zum Stück gestellt. Aber das Team bemüht sich nach Kräften um Zusammenhalt. Alles wird sich einspielen. Schließlich liegt eine lange Tournee vor ihnen, auf der sie viel Zeit miteinander verbringen werden – auf der Bühne und privat. Irgendwann dann eine mäßig besuchte Nachmittagsvorstellung irgendwo im Nirgendwo: Der Stückbeginn verzögert sich wegen amouröser Verwicklungen und Eifersüchteleien. Als es endlich losgeht, finden die wahren Dramen hinter der Bühne statt, Verletzungsgefahr und verpasste Auftritte eingeschlossen. Zur letzten Vorstellung ist der Irrsinn perfekt: Rutschgefahr durch Sardinen auf dem Boden, Türen ohne Klinken, dem Double eines Schauspielers (der Techniker!) folgt der Schauspieler folgt ein weiteres Double des Schauspielers (der Regisseur!). Alle finden sie sich auf der Bühne wieder – in unvorherge­sehenen Konstellationen und mit dem gemein­samen Wunsch, dass auch diese Vorstellung ein hübsches Happy End haben möge.

Michael Frayns Komödie aus dem Jahr 1982 hat mittlerweile Kultstatus. Dieser wilde Bühnenritt ist eine Liebeserklärung an das Theater und ans Publikum. Er feiert das Spiel mit wechseln­ den Perspektiven, das lustvolle Changieren zwischen Wahrheit und Fiktion und die Möglich­keit, befreit zu lachen.

(Text: Theater Bielefeld, Foto: AG)